Zur lokalen Webseite wechseln
International English Australia Belgium Canada China Denmark España France Italia Lietuva Nederlands Portugal Russia Sweden Turkey United Kingdom United States


                     Unser Sortiment an Beatmungsprodukten bietet eine Vielzahl von Optionen, die dazu beitragen können, das Risiko
                   einer Kreuzkontamination zwischen Patienten und medizinischem Personal in der klinischen Umgebung zu verringern.
                    
 

 

    i-viewTM Video-Laryngoskop
 
 

Das i-view™ ist ein Einweg-Videolaryngoskop für den Einmalgebrauch ohne wiederverwendbare Komponenten und eignet sich daher ideal für den Einsatz bei infektiösen Patienten.

Darüber hinaus ist i-view™ nach dem einmaligen Gebrauch vollständig entsorgbar, sodass keine Aufbereitung notwendig ist.


Schauen Sie sich das Video, das Produktsortiment oder die Landing Page an oder stellen Sie eine Anfrage, um mehr zu erfahren.


 
 
 

 



 
 

    TrachSeal Geschlossenes Absaugsystem
 
 

Durch die Verwendung eines geschlossenen Absaugsystems zur Infektionsprävention kann ein dichtes Beatmungssystem gewährleistet werden. Das Risiko einer Kontamination bei Sekretabsaugung der Lunge wird reduziert, während die Belüftung aufrechterhalten wird.

Wir bieten Ihnen ein Sortiment für den 24- und 72-Stunden-Einsatz je nach Patientenanforderungen und zwei Längenoptionen für die Befestigung an Endotracheal- oder Tracheostomiekanülen.

Schauen Sie sich das Video oder das Produktsortiment an oder stellen Sie eine Anfrage, um mehr zu erfahren.
                          
 
 
 


 
 
   
    Hoch effiziente Beatmungsfilter und HMEFs
 
 

Der einzige Weg, wie Klinikpersonal die Effizienz und Wirksamkeit eines Beatmungsfilters und HMEF bestimmen kann, sind unabhängige mikrobiologische Testprotokolle und Messergebnisse. Alle unsere Filter werden in darauf spezialisierten mikrobiologischen Laboreinrichtungen gegen klinisch relevante bakterielle und virale Herausforderungen getestet.

Unser Sortiment an HMEFs kombiniert hohe Filtrationseffizienz mit optimaler Befeuchtung und bietet so eine zuverlässige und bewährte Performance zur Verbesserung der Infektionsprävention.
  

Besuchen Sie unsere
Landing Page zum Thema Filter, schauen Sie sich das Produktsortiment an oder stellen Sie eine Anfrage.
                          
                                             
 
 

 



 
 

    StarMed Beatmungshelme
 
 

Das StarMed-Sortiment an Beatmungshelmen wurde sowohl für die nicht-invasive Beatmung (NIV) als auch für die CPAP-Therapie entwickelt und bietet eine alternative Patientenschnittstelle zu herkömmlichen Masken.  Die NIV-Helme schaffen eine geschlossene Umgebung, die eine Kontamination durch Leckagen während der Behandlung verhindert und so den Infektionsschutz verbessert.  
 
Besuchen Sie unsere
Landing Page zum Thema StarMed, schauen Sie sich das Produktsortiment an oder stellen Sie eine Anfrage.


                                                                                          
 
 

 



 
 

 

    FiltaMask™ Sauerstoffmaske mittlere Konzentration
 
 

Die FiltaMask™ kombiniert ein Sauerstoffzufuhrsystem mit einem Filtermedium, das die Ausatemöffnungen abdeckt. Die FiltaMask ist für die Anwendung bei Patienten mit Atemwegsinfektionen vorgesehen, die eine Quelle von aerosolisierten infektiösen Krankheitserregern sein können und die zusätzlich Sauerstoff benötigen.

Die FiltaMask wurde entwickelt, um das Ansteckungsrisiko für Sanitäter, Krankenhauspersonal und Besucher zu verringern.

Besuchen Sie unsere
Produktseite oder stellen Sie eine Anfrage, um mehr zu erfahren.

 
 
 
 


 
 

       Selbstschließendes Inline-T-Stück
 
 

Der Cirrus2-Vernebler ist für die Verabreichung von Medikamenten zur tracheobronchialen Deposition vorgesehen. Bei einem Treibgasfluss von 8 L/min beträgt der Massenmedian-Durchmesser (MMD) 3,1 Mikrometer.

Er ist mit einem selbstschließenden T-Stück erhältlich, welches das Anbringen (oder Lösen) des Verneblers am Atemsystem des Beatmungsgerätes ermöglicht, ohne die Beatmung des Patienten zu behindern oder versehentlich Alarme auszulösen.

Wenn ein HMEF verwendet wird und dieser während der Verneblung unbedingt an Ort und Stelle bleiben muss, sollte das T-Stück zwischen dem HMEF und der Patientenschnittstelle positioniert werden, wobei alle Anstrengungen unternommen werden sollten, um den Totraum des Systems zu minimieren und die Beatmung zu überwachen. Das HMEF während des gesamten Einsatzes überwachen und bei erhöhtem Widerstand oder Kontamination austauschen.

Schauen Sie sich das Video und das Produktsortiment an oder stellen Sie eine Anfrage, um mehr zu erfahren.

 
 
 
 
                          

Infektionsschutz, auf den Sie sich bei all Ihren klinischen
Bedürfnissen verlassen können.

 

                                                             


     Nützliche Hinweise
 
     

 

Die folgenden Links enthalten einige der neuesten Online-Ressourcen im Hinblick auf Richtlinien und Infektionsprävention, die jederzeit aktualisiert werden können.

WFSA Guidance for Anaesthesia and Perioperative Care Providers

Information, guidance and resources supporting the understanding and management of Coronavirus (COVID-19)

AAGBI Infection and Prevention Guidelines

COVID-19 Guidance for infection prevention and control in healthcare settings

RCUK Statement on CPR and Resuscitation

RCOA COVID-19


ERC COVID-19 Guidelines

BMGF: Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus  

BZgA: Informationen zum Infektionsschutz

RKI: COVID-19 Coronavirus, Informationen und Empfehlungen

 

 
© Intersurgical de, 2020
Siegburger Str.39, 53757 Sankt Augustin, Deutschland
02241 25690